Sony Car-HiFi-Lautsprecher

(10)

  • bis
    Los
  • 2-Wege-System (2)
  • 3-Wege-System (1)
  • 4-Wege-System (1)
  • Subwoofer (2)
  • Gehäusesubwoofer (1)
  • Koaxialsystem (2)

Produktwissen und weitere Tests zu Sony Auto-Lautsprecher

Innenraum-Veredelung CAR & HIFI 1/2006 - Der Mann ist gelernter Sattler und in diesem Beruf seit 1967 selbstständig. Durch die angrenzende Werkstatt gelangen wir zur Sattlerei, und hier kommen wir unserem Thema Innenraumveredelung immer näher. Sattlerei Individualisierung heißt das Schlüsselwort, um das sich hier alles dreht. Für den Autoinnenraum bedeutet das: Armaturenbrett, A-, B-, C-Säulen, Ablagen, Dachhimmel und selbstverständlich das Mobiliar – im Grunde lässt sich alles im Auto mit individuellen Materialien aufwerten.

Hifonics Goliath GX-2415 autohifi 3/2006 - Diesen will der Hifonics Goliath GX-2415 (600 Euro) unbedingt gerecht werden. Und die Chancen darauf stehen gut, besitzt der massive 38-cm-Sub doch Ähnlichkeiten mit dem neben stehenden ESX-Woofer. Wie dieser verfügt auch der Goliath über herausgeführte Anschlusskabel mit rund 4 qmm Querschnitt; auch hier können bis zu vier Amps gleichzeitig der 75 mm großen Schwingspule einheizen. Die Impedanz ist mit 4 x 2 Ohm angegeben.

Power Rangers autohifi Nr. 3 (Juni/Juli 2012) - Doch so unterschiedlich Gehäuse-Subwoofer und somit auch unsere sechs Testkandidaten auch aussehen, hinter den Kulissen kochen alle Hersteller doch nur mit Wasser. Alle Kisten bestehen aus Holz, größtenteils aus Spanplatten. Nur die beiden teureren von Axton (140 Euro) und Audio System (150 Euro) sind aus stabilerem MDF gefertigt. Die Chassis selbst haben durch die Bank Blechkörbe und sind hauptsächlich mit Standard-Elementen bestückt.

Belastungstest CAR & HIFI 5/2015 - Im Gegensatz zu seinem kleineren Bruder F 12 R arbeitet er in für einen 15er sehr kompakten Gehäusen zu unserer hifimäßigen Zufriedenheit. Nur 75 Liter braucht der F 15 R, und die zwei 10er-Rohre passen mit 35 cm Länge auch noch rein. Es geht natürlich auch deutlich größer (und sogar geschlossen, wenn man unbedingt will), aber so ein "Kompakt-Fünfzehnzöller" hat durchaus seinen Reiz. Für Tiefbass ist mit der Reflexabstimmung auf 35 Hz jedenfalls gesorgt.

The Real Thing! CAR & HIFI 6/2011 - Auch die Belüftung kann gefallen, sie ist großzügig ausgeführt und lässt erkennen, dass die 2“-Spule einen Überhang von 5 mm aufweist. Bei den Messungen gibt sich der GZ unauffällig. Er reicht halbwegs tief in den Frequenzkeller und hat keine Probleme mit Pegel oder Nebengeräuschen. Klang Im Auto gibt sich der Ground Zero als Allrounder. Egal, welches Musikprogramm ansteht, der Woofer macht ordentlich Druck und spielt recht sauber. Auch spielt er ausgewogen über den gesamten Bassbereich.

Türbaustelle CAR & HIFI 5/2010 - An den Seiten bis knapp an die Nahtstelle der oberen und unteren Hälfte wegschneiden. Ränder der TVK von innen mit Harz und Glasfasermatten auslaminieren. Vorher dünne Streben und Clipshalter heraustrennen. Carsten hat sich entschieden, für den unteren Rand ein schmales Holzbrett einzusetzen, um noch 2 cm mehr Höhe und somit Volumen herauszubekommen. Man braucht nichts abzukleben, das GFK haftet nicht am Kunststoff. Jetzt sollte ein Helfer vor Ort sein sollte.

Feuer frei! CAR & HIFI 1/2006 - Die Wahl fiel auf das Flat6-Komposystem, welches aufgrund der geringen Einbautiefe so manches Platzproblem lösen kann. Ihre Feuerkraft beziehen die vorne verbauten Lautsprecher aus einer M85.4 Vierkanalendstufe, wobei zwei Kanäle für das Frontsystem und die anderen beiden für die Kicks reserviert sind. Dem Bass wurde mit der M1000.1 eine eigene Leistungsversorgung spendiert.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Sony Auto-Lautsprecher. Abschicken