Tommy Armour Golfschläger

(8)
Filtern nach

  • bis
    Los
  • Driver (1)
  • Eisen (3)
  • Hybrid-Schläger (2)
  • Schlägerset (2)
  • Herren (5)
  • Unisex (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Tommy Armour Hybrids

Das V für optimale Länge GOLF TIME Nr. 1 (Februar 2013) - Somit wird das Körpergewicht nach rechts verlagert und kann im richtigen Moment schwungvoll im Abschwung eingesetzt werden. Das unterstützt auch eine Aufwärtsbewegung des Schlägerkopfs, der für die ideale Fluglänge aller Clubspieler sehr wichtig ist. Die "V"-Form zeigt, wie sehr Mark seinen Oberkörper nach rechts gedreht hat. 2 Der Winkel zwischen Arm und Schläger im höchsten Punkt ist auch ein "V" mit sehr scharfem Winkel.

Edel & Exklusiv GOLFMAGAZIN Nr. 5 (Mai 2012) - Kalt: High-Handicapper dürfte dieser Schläger überfordern. onoff Red Series Preis: 425,00 € Loft/Schaft: 15, 18 und 21 Grad / MP 512 F Technologie: Hochwertiges Material wurde bei der Konstruktion von Kopf (u. a. zwei Tungsten-Gewichte) und Schaft verwand, um eine möglichst hohe Fehlerverzeihung zu erreichen.

Sonniges Saisonfinale GOLFMAGAZIN Nr. 11 (November 2012) - Die Tage werden kürzer, die Temperaturen kühler, die Grüns und Fairways in unserer Region nicht besser. Was tun, wenn man noch so gar keine Lust hat, die Schläger einzumotten? Na klar, Richtung Süden ziehen, so wie es die Vögel auch machen. Angebote von Golfanlagen mit ausreichend Kapazitäten gibt es genug. Speziell die von der Wirtschaftskrise arg gebeutelten Spanier und Portugiesen haben einige wirklich interessante Schnäppchen auf den Markt geschmissen.

Erste Hilfe GOLFMAGAZIN Nr. 11 (November 2012) - Machen Sie diesen am besten direkt neben dem Ball und denken Sie daran, dass Sie den Ball ziemlich aggressiv spielen müssen - auch wenn Sie ein Hybrid oder ein langes Eisen in der Hand halten. Schlagen Sie am besten ein Divot beim Probeschwung, und dann treten Sie einen Schritt vor und machen den gleichen Schlag noch einmal - nur mit dem Ball. Denken Sie daran: Je mehr Sie versuchen den Ball in die Höhe zu bekommen, desto größer ist die Chance, dass Ihr Ball baden geht.

Wie wär‘s mit was Neuem? GOLF JOURNAL 5/2016 - Klar ist dabei natürlich: Es werden nicht gleich dutzende Meter sein, die Sie jetzt den Ball weiter schlagen, aber jeder Meter mehr ist doch willkommen! Bleibt noch ein Punkt übrig: Der mühelose Gebrauch der Schläger.

Schraube locker GOLFMAGAZIN Nr. 11 (November 2012) - Verstellbare Driver lösen viele Probleme. Aber sind sie deswegen auch perfekt?

‚Ich liebe Bubba-Golf!‘ GOLFMAGAZIN Nr. 8 (August 2012) - Vor 20 Jahren veranlasste mein ‚Grip-it-and-rip-it-Style‘ Jack Nicklaus dazu, ein paar nette Sachen über meinen Schwung zu sagen. Was Jack nicht wusste: Ich habe mir den Schwung anhand von seinen Digest-Trainingstipps aus den 70ern selbst beigebracht. Als mit Bubba Watson in diesem Jahr ein weiterer Autodidakt das US-Masters gewann, habe ich mich gefreut. Sein Schwung ist so natürlich. Für ihn ist Zurückhaltung ein Fremdwort – wie bei mir. Auf 5 Seiten informiert das GOLFMAGAZIN (8/2012) über die Schwungtechnik von Golfspieler Bubba Watson.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tommy Armour Putter. Abschicken