Tommy Armour Golfschläger

(8)

  • bis
    Los
  • Driver (1)
  • Eisen (3)
  • Hybrid-Schläger (2)
  • Schlägerset (2)
  • Herren (5)
  • Unisex (1)

Produktwissen und weitere Tests zu Tommy Armour Hybrids

Keep it simple GOLF TIME Nr. 2 (März/April 2013) - Sie können dieses Gefühl sofort üben, ohne Schläger. Um beständig gute Chips zu spielen, ist es wichtig, dass Ihre Hände während des Schlags ruhig sind. Versuchen Sie nicht, sich selbst zu sagen, den Ball mit dem Schlägerkopf schlagen zu wollen - diese Anweisung kann Ihr Cerebellum und Ihr Körper nicht interpretieren, sie führt zu misslungenen Schlägen. Was Sie für einen gelungenen Schlag brauchen sind Bilder oder Gefühle - dazu K AGAMI-Übungen wie die beiden folgenden.

Erste Hilfe GOLFMAGAZIN Nr. 11 (November 2012) - Ich weiß, das ist kein Trost, wenn Sie gezwungen sind, den hohen Weg zum Grün zu nehmen. Bei diesem Schlag sollten Sie ruhig und bedacht bleiben. Öffnen Sie das Schlägerblatt um einiges mehr, als Sie es normalerweise tun - ähnlich wie bei einem Bunkerschlag. Dann machen Sie einen langsamen, soften Dreiviertel-Schwung und vertrauen dem Loft des offenen Schlägerblatts, um den Ball schnell in die Höhe zu bekommen. Machen Sie während des Treffmoments nichts mit den Händen.

Das V für optimale Länge GOLF TIME Nr. 1 (Februar 2013) - Somit wird das Körpergewicht nach rechts verlagert und kann im richtigen Moment schwungvoll im Abschwung eingesetzt werden. Das unterstützt auch eine Aufwärtsbewegung des Schlägerkopfs, der für die ideale Fluglänge aller Clubspieler sehr wichtig ist. Die "V"-Form zeigt, wie sehr Mark seinen Oberkörper nach rechts gedreht hat. 2 Der Winkel zwischen Arm und Schläger im höchsten Punkt ist auch ein "V" mit sehr scharfem Winkel.

Totale Kontrolle GOLF TIME 3/2014 - Diese Turniere sind die härtesten Tests im Golfsport, man spielt gegen das stärkste Feld, und dafür habe ich mich ganz gut geschlagen. Zweimal den geteilten 32. Platz zu schaffen, hört sich nicht nach viel an, aber ich hatte das Gefühl, dass ich mithalten kann. HOLE IN ONE Ich habe beim meinem ersten Auftritt beim U.S. Masters in Augusta nach nur sechs Bahnen ein Hole-in-one geschossen. Die Fahne stand ganz hinten auf dem höchsten Punkt des Grüns der sechsten Spielbahn.

Schraube locker GOLFMAGAZIN Nr. 11 (November 2012) - Verstellbare Driver lösen viele Probleme. Aber sind sie deswegen auch perfekt?

‚Ich liebe Bubba-Golf!‘ GOLFMAGAZIN Nr. 8 (August 2012) - Vor 20 Jahren veranlasste mein ‚Grip-it-and-rip-it-Style‘ Jack Nicklaus dazu, ein paar nette Sachen über meinen Schwung zu sagen. Was Jack nicht wusste: Ich habe mir den Schwung anhand von seinen Digest-Trainingstipps aus den 70ern selbst beigebracht. Als mit Bubba Watson in diesem Jahr ein weiterer Autodidakt das US-Masters gewann, habe ich mich gefreut. Sein Schwung ist so natürlich. Für ihn ist Zurückhaltung ein Fremdwort – wie bei mir. Auf 5 Seiten informiert das GOLFMAGAZIN (8/2012) über die Schwungtechnik von Golfspieler Bubba Watson.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Tommy Armour Putter. Abschicken