Adria Autos

(16)
Sortieren nach:  
Adria Coral
1
Adria Coral

Typ: Teilintegriert; Dieselmotor; Frontantrieb; Anzahl Schlafplätze: 3; Manuelle Schaltung

„... ein grundsolides und praxisgerechtes Reisemobil für zwei bis drei Personen (wobei Paare ohne Anhang vom guten Platzangebot besonders profitieren). Die inneren Werte überzeugen ...“

Vergleichen
Merken

11 Testberichte

 

Adria Matrix
2
Adria Matrix

Dieselmotor; Frontantrieb; Manuelle Schaltung

„... Beschneiden dem Ducato-Fahrer je nach Sitzposition die Fensterstege die Sicht, genießt er andererseits das Privileg, die Weitwinkelfelder exakt und sogar elektrisch einstellen zu können. ...“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte

 

Adria Sonic
3
Adria Sonic

Typ: Integriert; Dieselmotor; Frontantrieb; Anzahl Schlafplätze: 4; Schadstoffklasse: Euro 5; …

„... Das voluminöse Bett ist von drei Seiten frei zugänglich, der Grundriss bietet weiter eine Split-Toilettenlösung mit Duschkabine links und Toiletten-/Waschraum rechts sowie die von Adria …“

Vergleichen
Merken

8 Testberichte

 

Adria Adora
Adria Adora

„Der Adora 522 PK ist ein grundsolider, ehrlicher Caravan, der für das abgefragte Geld sehr viel bietet. Das Konzept, viele Betten und hohen Komfort in Bad und Küche zu bieten, geht auf. ...“

Vergleichen
Merken

13 Testberichte

 

Adria Twin
Adria Twin

Dieselmotor; Frontantrieb; Manuelle Schaltung

„... Der Adria Twin (160 JTD) demonstriert eindrucksvoll eine gelungene Kombination von Vielseitigkeit und trumpft in Sachen Reisetauglichkeit mit stets ausreichend Kraftreserven. ...“

Vergleichen
Merken

16 Testberichte | 1 Meinung

 

 
Adria Compact
Adria Compact

Typ: Teilintegriert; Dieselmotor; Frontantrieb; Anzahl Schlafplätze: 2; Schadstoffklasse: …

„Die Testfahrt über mehr als 3.000 Kilometer hat gezeigt, dass der Adria Compact für das alleinreisende Paar das Maß der Dinge ist. Beste Fahreigenschaften sind hier gepaart mit überzeugender …“

Vergleichen
Merken

8 Testberichte

 

 
Adria Matrix Axess
Adria Matrix Axess

Typ: Teilintegriert; Dieselmotor; Frontantrieb; Anzahl Schlafplätze: 5; Schadstoffklasse: …

„... Mit bis zu sechs Schlafplätzen und fünf zugelassenen Sitzen mit Gurt sowie einer Menge Stauraum ist der Matrix Axess M 680 SP ein sehr gutes Urlaubsmobil für Familien. Vernünftig ausgestattet …“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

 

 
Adria Alpina
Adria Alpina

„Viele und komfortable Schlafmöglichkeiten ... Baureihe mit reichhaltiger und hochwertiger Ausstattung. ... Günstiger Preis. Teilweise etwas lässige Verarbeitung. Hohes Gewicht.“

Vergleichen
Merken

5 Testberichte

 

 
Adria Aviva
Adria Aviva

„Plus: Kompakte Abmessungen und niedriges Gewicht; Heizung und Schlingerdämpfer serienmäßig; Hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis. Minus: Sehr schlichte Bauweise bei Aufbau und Möbeln.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
Adria Astella Glam
Adria Astella Glam

„Der Astella hat Klasse, sogar Oberklasse. Dies sieht man auf den ersten Blick. Das Einrichtungskonzept ist modern, die Ausstattung enthält viele hochwertige Dinge, die anderswo nur gegen Aufpreis …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
 
Adria Matrix Supreme
Adria Matrix Supreme

Dieselmotor; Frontantrieb; Schadstoffklasse: Euro 5; Manuelle Schaltung

„... Zusammen mit dem kultiviert laufenden 2,3-Liter-Turbodiesel, dem leichtgängigen Sechsgang-Schaltgetriebe und der Zusatzluftfederung von Al-Ko (499 Euro Aufpreis) wird der Trip im …“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

Adria Action
Adria Action

„... So lässt sich am Ende nur sagen: Der Action Plus kann mehr als Blicke auf sich ziehen. Der Winzling sieht witzig aus und ist trotzdem ein ernst zu nehmender Caravan.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
Adria Vision
Adria Vision

Dieselmotor; Manuelle Schaltung

„Fahren: 4 von 5 Punkten Sicherheit: 4 von 5 Punkten Zuladung: 2 von 5 Punkten Aufbau: 3,5 von 5 Punkten Möbel: 3 von 5 Punkten Sitze: 4 von 5 Punkten Betten: 3,5 von 5 Punkten Küche: 4,5 von …“

Vergleichen
Merken

4 Testberichte

 

Adria Sport
Adria Sport

Dieselmotor; Frontantrieb; Schadstoffklasse: Euro 5; Manuelle Schaltung

Sitzen / Schlafen: 3 von 5 Punkten / 3,5 von 5 Punkten; Bad / Küche: 3 von 5 Punkten / 2,5 von 5 Punkten; Aufbau / Bordtechnik: 3 von 5 Punkten / 2,5 von 5 Punkten; Stauraum / Zuladung: 3,5 von …

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
3 Way
Adria 3Way

Van

„Fahren: 3,5 von 5 Punkten. Sicherheit: 2,5 von 5 Punkten. Zuladung: 3,5 von 5 Punkten. Aufbau: 3 von 5 Punkten. Möbel: 2,5 von 5 Punkten. Sitze: 2,5 von 5 Punkten. Betten: 3 von 5 …“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

 
3 Way Space
Adria 3Way Space

Van

„... Der Adria 3 Way Space hat also durchaus das Zeug zum Allrounder - und das auch auf weiten Strecken bei hartem Einsatz ...“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Weitere Informationen in: Reisemobil International, Heft 11/2006 Ein Van für alle Fälle Ein Pkw für fünf, ein Reisemobil für vier und ein Transporter mit satt Platz - wie hat sich der Allrounder Adria 3 Way Space im Dauertest der Redaktion bewährt? … zum Test

 

» Alle Tests anzeigen (2)

Tests

Reisemobil International

Testbericht über 1 Adria

Ein Pkw für fünf, ein Reisemobil für vier und ein Transporter mit satt Platz - wie hat sich der Allrounder Adria 3 Way Space im Dauertest der Redaktion bewährt? Testumfeld: Einzeltest …  

promobil

Testbericht über 3 Adrias

Die Klappdachpartie kann beginnen. Jungdynamiker wie Adria 3Way, VW California und Mercedes Marco …  


Produktwissen und weitere Tests zu Adria Automobile

Tourer für Touren CAMPING CARS & Caravans 10/2012 - Der Kompaktvan aus dem Bochumer Werk geht in die dritte Generation. Testumfeld: Im Check war ein Auto, das ohne Endnote blieb. Traktion, Fahrkomfort, Fahrstabilität, Zuladung, Verbrauch, Getriebeabstufung, Kupplung, Erreichbarkeit Steckdose und Bedienung AHK dienten als Testkriterien.

Kombination mit Tradition auto motor und sport 16/2015 -  Die Schweden gingen das Thema weniger bedenkenträgerisch an. Als sie in Stuttgart noch eine fertig entwickelte T-Version des Strichacht verwarfen, kurvte mit dem 145 schon Volvos dritte Kombigeneration durch die Weltgeschichte. 1977 traf der Mercedes S123 auf den Volvo 245. Über fast 40 Jahre und je fünf Modellgenerationen waren die Mercedes-Varianten stets die edleren, die Volvos die praktischeren und etwas günstigeren.

Mercedes GLE 350 d Coupé auto motor und sport 14/2015 -  Nicht ganz mit dem Temperament des Fahrwerks hält der gemütliche Dreiliter-V6-Turbodiesel mit (außerdem kommen drei Benziner: Dreiliter-V6-Turbo als 400 mit 333 PS, als 450 AMG mit 367 PS, dazu die V8-Biturbos 63 und 63 S mit 557 und 585 PS). Der Diesel lebt von der Wucht seiner 620 Nm, die es der Automatik erlauben sollte, weniger aufgeregt durch ihre neun Stufen zu schalten. Die 9G-Tronic ist ebenso serienmäßig wie Allrad.

Die Dauer-Rivalen OFF ROAD 4/2015 -  Man fühlt sich auf Anhieb sauwohl und nicht in einen Laster abgeschoben. Für wohlige Wärme sorgt zudem eine Webasto-Standheizung. Kurzum: Der Amarok ist ein Arbeitsplatz, der zum Verweilen einlädt. Auf den ersten Langstrecken kann der VW auch direkt punkten. In Sachen Fahrkomfort und Handling setzt er in diesem Test Maßstäbe, die für die Konkurrenz nur schwerlich erreichbar sind. Automatik und Fahrwerk eröffnen ein nahezu Pkw-gleiches Fahrerlebnis.

Systemkritiker OFF ROAD 5/2015 -  Wer sportlich um Ecken pfeifen möchte, muss mit einem angestrengten Vierzylinder-Dröhnen leben. Schade, denn Lenkung und Getriebe haben Potenzial: Präzise und genau mit der richtigen Dosis Widerstand kann man den CX-5 um Kurven steuern, die Automatik schaltet schnell und sinnig durch die sechs Gänge. Die Sport-Taste bleibt unangetastet: Ist sie aktiviert, hält der Mazda die Drehzahl meist nur unnötig lange hoch.

Muskeln für den Tourer Automobil Revue 13/2014 -  Im Zuge der jüngsten Modellüberarbeitung ist die Hinterradaufhängung weiter optimiert worden. Mit drei wählbaren Einstellungen kann der Fahrer den Dynamikcharakter des Flexride-Fahrwerks beeinflussen. Damit variiert er die Dämpferhärte, die Lenkungsund Getriebecharakteristik sowie die Gaspedalreaktionen. So legt das Auto - auch aufgrund der variablen Verteilung der Antriebskraft auf alle vier Räder - ein ausgesprochen sicheres Fahrverhalten an den Tag.

Neuer Name, neue Dynamik? Automobil Revue 36/2013 -  Die Ausstattung ist schon ab der Basis umfangreich (Fr. 46 644.-, nur Diesel): 2-Zonen-Klimaanlage, Bluetooth-Freisprech und -Audiostream, Stopp-Start-Automatik, Reifendruckkontrolle und der Spurhalteassistent sind inbegriffen. Der Diesel ist serienmässig mit einer 6-Gang-Handschaltung bestückt, die 7-Stufen-Automatik gibt es für Fr. 2738.- Aufpreis. Ab Version Premium (vgl. «Steckbrief») kommen Ledersitze und Alufelgen dazu.

4x4 auf dem Vormarsch auto-ILLUSTRIERTE 2/2013 -  Mit Multi-Terrain-Select lässt sich der Untergrund elektronisch vorwählen. Das Allradsystem besteht aus Reduktionsgetriebe, sperrbarem Mittendifferenzial sowie einer zu 100 Prozent sperrbaren Hinterachse. Suzuki Das i-AWD (intelligent All Wheel Drive) kann zwischen den Modi 4WD-Auto, 4WD-Lock und 2WD umgeschaltet werden, sogar während der Fahrt. Im 4WD-Auto-Betrieb wird das Antriebsmoment zunächst nur zu den Vorderrädern geleitet.

Minivan mit Fahrklasse Automobil Revue 2/2012 -  Die Federbein-Vorder achse mit Hilfsrahmen wurde aus dem Insignia übernom men, die Verbundlenkerachse mit Wattgestänge hat ihre Qualität bereits im Astra klar unter Beweis gestellt. Im ge prüften Wagen kam zudem das Flex-Ride-Fahrwerk mit adaptiver Dämpferregelung zum Einsatz (Fr. 1300.-). Der Zafira Tourer liegt satt auf der Strasse, neigt sich nur sachte in der Kurve und schluckt Stösse von Bodenwel len und Schlaglöchern souve rän.

Wladimirs next Topmodel auto motor und sport 22/2013 -  Die Federung packt die Insassen zwar nicht in Watte, verschont sie aber gekonnt vor Grobheiten des Straßenbelags, die Bremsen verzögern ausreichend und standfest, das ESP regelt, wenn nötig. Vorbildliche Bedienbarkeit Ein schönes Gefühl, endlich mal wieder schlauer zu sein als sein Auto. Selten heutzutage. Denn eigentlich kauft man so ein Ding doch, um es zu beherrschen. Und dann? Treibt es einen mit kryptischen Beschriftungen und vielschichtigen Menüs in den Wahnsinn. Nicht so der Lada.

KFZ-Versicherung für nur ein Drittel PCgo 12/2011 - Online-Vergleiche machen die Suche nach einer günstigen Autoversicherung einfach: Nach wenigen Minuten zeigt sich das Sparpotenzial von meist vielen Hundert Euro. Allerdings drängt die Zeit, denn der Wechsel muss bis zum 30. November vollzogen sein.

Quer-Bleiber Auto Bild sportscars 5/2011 - Obwohl der neue BMW M5 erst auf der IAA präsentiert wird, durften wir schon jetzt einen Prototyp fahren. Neben dem Plus an Leistung und Komfort begeistert erstmals ein spezieller Driftmodus.

Ford C-Max/Grand C-Max autoTEST 11/2010 - Das ist neu: Schiebetüren oder nicht? Unter Van-Fahrern ist das fast schon eine Glaubensfrage. Klar, in engen Parklücken haben die elegant nach hinten gleitenden Pforten ihre Vorteile, doch sie sind noch in Entwicklung und somit auch für den Kunden in der Anschaffung teurer. ...

Duales System Gute Fahrt 1/2015 - Der A3 Sportback E-Tron verspricht elektrisches Fahren ohne Schweißausbrüche - denn wenn der Akku zur Neige geht, schlägt die Stunde des 1.4 TFSI-Benziners. Testumfeld: Getestet wurde ein kompakter Hybridwagen. Eine Note wurde nicht vergeben.

VW packt mehr in den Bus Auto Bild 39/2009 - Mehr Leistung, mehr Ausstattung, mehr Familien-Look. Der neue T5: nicht teurer, aber nach wie vor teuer.

Fünfmal Oberklasse im Vergleich - Knapper Punktsieg für Mercedes E-Klasse Vor einer Fachjury, bestehend aus 29 Chefredakteuren internationaler „Auto Bild“ Redaktionen, musste die neue Mercedes E-Klasse ihren Einstand gegen die starke Konkurrenz im Oberhaus geben. Der im Test vertretene Mercedes-Benz E 350 CGI Limousine setzte sich dabei knapp gegen den „Erzrivalen“ (Auto Bild“) Audi A6 3.0 TFSI Quattro durch. Der teurere BMW 540i wurde von der Fachjury auf Platz drei gewählt.

Allradgetriebe im Winter-Check Die Zeitschrift „Auto Motor Sport“ hat acht verschiedene Fahrzeuge mit je unterschiedlichen Allradsystemen zu einem Wintercheck geschickt. Geprüft wurde die Traktion sowie das Fahrverhalten. Während sich die Unterschiede bei der Traktion nur gering auswirkten, traten bei der Fahrsicherheit doch einige Differenzen zu Tage.

Perfektion des Pritschenwagens Reisemobil International 2/2010 - VW Nutzfahrzeuge startet nach dem frontgetriebenen Caddy und dem eher glücklosen Allradler Taro den dritten Anlauf, um in der Pick-up-Klasse Fuß zu fassen. Mitte 2010 kommt der in Argentinien gebaute Pick-up Amarok nach Deutschland. Vor dem Produktionsstart ging der Vorstand der Marke auf finale Abnahmefahrt. Wir waren dabei. ...

Nummer 53 lebt Auto ZEITUNG 16/2011 - Die dritte Generation des Käfers besinnt sich der Tugenden von ‚Herbie‘, der im Film ‚Ein toller Käfer‘ auch sportlich glänzte.

Windstärke sechs auto motor und sport 5/2011 - BMW bezeichnet das Sechser Cabrio nach wie vor als 2+2-Sitzer, doch das ist untertrieben: Die deutlich gewachsene Neuauflage verwöhnt ihre Passagiere mit vier exquisiten Einzelsitzen, feinster Technik sowie reichlich Frischluft.

Geklotzt statt gekleckert Gute Fahrt 3/2011 - Ein schickes Aerodynamik-Kit und kraftvolles Tuning für den Audi A1 1.6 TDI. Abt führt vor, wie man stimmig veredelt.

Käufers Liebling auto motor und sport 15/2010 - Ein Automarkt-Angebot von der Redaktion gecheckt. Dieses Mal: ein VW Golf VI 1.4 TSI.

Lust-Laster Gute Fahrt 2/2010 - Geizig im Verbrauch aber mit sportivem Charakter - der neue Golf Variant 2.0 TDI mit 140 PS. Wie passt der Zweiliter-Diesel zum Transport-Allrounder?

Wirbelwind auto-ILLUSTRIERTE 8/2009 - RENAULT MÉGANE COUPÉ TCE 180: Motorsport hat bei Renault Tradition. Wir fühlten dem neuen, derzeit noch schnellsten Mégane mit drei Türen auf den Zahn. Über den Wegbereiter des künftigen Coupé R.S.

Motivation: BlueMotion Auto News 7-8/2007 - Der VW Passat BlueMotion spar Sprit in der Mittelklasse. Testumfeld: Getestet wurden unter anderem die Kriterien Antrieb, Fahrwerk und Karosserie.

Sportsetzung folgt auto motor und sport 17/2008 - Nach 16 Jahren wird aus der verblassenden Erinnerung an den Vorgänger eine neue Realität: Der VW Scirocco wedelt ums Eck, dass die Hecktreibs-Fraktion unruhig wird. Ein neuer Kurvenstar? Test des 2.0 TSI mit 200 PS. Testumfeld: Unter die Lupe genommen wurden unter anderem Karosserie, Fahrkomfort, Antrieb sowie Sicherheit.

Schönheitspflege für den Wühler auto-ILLUSTRIERTE 10/2013 - Land Rover spendiert seinem Einsteigermodell eine Frischekur. Im Paket mit dem neuen Turbobenziner ist man so gerne meilenweit unterwegs. Testumfeld: Ein Auto befand sich im Check. Das Produkt wurde mit „gut“ bewertet.

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Adria KFZs. Ihre E-Mail-Adresse:


Der slowenische Automobilhersteller Adria ist ein renommierter Name im Bereich der Reisemobile und Caravans. 2006 brachte das Unternehmen seinen ersten "Vollintegrierten" auf den Markt, seitdem werden auch die Bemühungen in der Produktion eigener Vans verstärkt. Daneben sind aber auch Umbauten, oftmals von Renault-Vans, im Angebot.