Lua Lautsprecher

(6)

  • bis
    Los
  • Stereo-System (1)
  • Passiv (2)
  • Bassreflex (2)

Produktwissen und weitere Tests

Amtlicher Druck PC Games Hardware 2/2014 - Dies trifft auch auf das kleine Rädchen zu, welches die Trennfrequenz des Subwoofers steuert. Es ist im Gehäuse versenkt und ohne Schlitzschraubenzieher läuft hier nichts. Nebenan gibt es einen Schalter für den optionalen Auto-Stand-by des Subwoofers. An der Front gibt es zwei weitere Regler für Gesamt- und Subwooferpegel. Sie sind sehr gut zu erreichen, vorausgesetzt natürlich, der Subwoofer ist in Reichweite.

Besser leise hören audiovision 12/2013 - Räume mit wenig Nachhall bieten eine bessere Sprachverständlichkeit als solche mit langen Hallzeiten. Große Sofas schlucken viel Schall, ebenso hochflorige Teppiche, schwere Vorhänge oder mit Kleinkram vollgepackte Regale. Auf Holzböden kann man Lautsprecher mit Schockabsorbern - Gummipuffer oder halbierte Tennisbälle - entkoppeln. Spikes sorgen übrigens genau für das Gegenteil und übertragen Schwingungen auf den Untergrund. Sie eignen sich daher nur für Fliesen und Beton- sowie Steinböden.

Kabellose Streaming-Anlagen CHIP Test & Kauf Nr. 6 (Oktober/November 2013) - Sonos Sonos gehört zu den Innovatoren, wenn es um bezahlbare Soundlösungen zur Beschallung mehrerer Räume geht (Multiroom). Die Lautsprecher gibt es etwa ab 300 Euro, einen Subwoofer ab 700 Euro. Verbunden werden die Lautsprecher kabellos per "Bridge" (50 Euro), die am WLAN-Router angeschlossen wird. Die kostenlose Smartphone-App dient zur Musikauswahl und zur Regelung der Lautstärke; zudem steuert sie die Multiroom-Funktionen.

Mehr Kanäle, mehr Vergnügen stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 - Ältere Exemplare haben sich oft klanglich schon so weit vom Originalzustand entfernt, dass eine Nachrüstung mit fabrikneuen Komponenten nicht mehr hundertprozentig passt. In Zweifelsfällen können Boxenhersteller Empfehlungen für einen Mischbetrieb aus Alt und Neu aussprechen, meist aber ist eine Neuanschaffung die sinnvollere Lösung. Center verursachen öfter Probleme Die häufigsten Fehler entstehen durch unpassende oder unvorteilhaft montierte Center.

Bunte Reihe Klang + Ton 5/2006 - Die Frontplatte besteht aus Kunststoff, genau wie die Kuppel auf der Rückseite, die ein Zusatzvolumen bildet. Es drückt die Resonanzfrequenz auf ungewöhnlich tiefe 330 Hz, womit die Kalotte schon ab 600 Hz einsetzbar wird. Die dort bereits vorherrschenden 90 dB halten sich sehr linear bis über 10 kHz. Die 16-dB-Spitze bei 14 kHz darf allerdings selbst bei Trennungen um 3 bis 4 kHz nicht vernachlässigt werden, ihr muss ein Saugkreis gegönnt werden. Anonsten gibt sich der Dayton absolut lupenrein.

Trefflich kombiniert Klang + Ton 2/2012 (Februar/März) - Einen Riesenvorteil hat sich der Lautsprechershop Strassacker in den letzten Jahren erarbeitet: Man hat inzwischen so viele Marken im Sortiment, dass man fast nach Belieben Chassis jeglicher Form und Couleur miteinander kombinieren kann. In diesem fünfseitigen Artikel der Ausgabe 2/2012 beurteilt die Zeitschrift Klang + Ton eine Zweiwegbox mit Bändchenhochtöner des Lautsprechershops Strassacker.

Probier's mal mit Gemütlichkeit audiovision 1/2012 - Auf das Wesentliche reduziert: Ein Profi weiß genau, was er im Wohnzimmer braucht – und worauf er verzichten kann. Auch in dieser Ausgabe stellt die Zeitschrift Audiovision (1/2012) eine Leseranlage vor.

Sängerknaben PCgo 10/2012 - Die Ansteuerung des Smartphones über die Box läuft mit etwa einer halben Sekunde zeitverzögert, was anfänglich etwas irritiert. Im Einsatz als Freisprecheinrichtung tritt dieser Effekt ebenfalls auf, ansonsten ist dieser Sängerknabe aber tadellos und problemlos auch im Auto einsetzbar. Logitech hat seine Box mit zwei relativ kleinen Lautsprechern ausgestattet, die aber richtig guten Sound machen, dabei aber nur direkt nach vorn abstrahlen.

WLAN-Boxen Audio Video Foto Bild 2/2014 - Kaum größer als eine Getränkedose, beziehen sie die Musik per Bluetooth-Funk vom Smartphone, Tablet oder Computer. Außerdem können alle erdenklichen Stereo-Quellen per Kabel andocken. Fit für den Außendienst Für den Einsatz abseits von Steckdosen haben einige Boxen Akkus an Bord, andere sind mit Batterien fit für Außeneinsätze. Die Klangqualität ist um Welten besser als die von Smartphone-, Tablet- oder Notebook-Lautsprechern. So empfehlen sich die kleinen Boxen als universelle Stimmungsmacher.

Rollenverhalten - Die HiFi-Marken im Urteil der Hörertypen AUDIO 6/2006 - Gibt es die maßgeschneiderte HiFi-Anlage? Vielleicht. Man sollte allerdings die richtige Größe kennen – den eigenen Hörer-Typ. AUDIO zeigt erstaunliche Ergebnisse eines einmaligen Experiments. Beim Kauf von HiFi-Komponenten hat man oftmals die Qual der Wahl: Regale über Regale vollgepackt mit den verschiedensten Angeboten. Gibt es zur besseren Orientierung eine Art „Schuhgröße“ für Lautsprecher und Co.? Nach Angaben von Wissenschaftlern gibt es zumindest zwei unterschiedliche Hörgeschmäcker, die entsprechend verschiedene HiFi-Marken bevorzugen. Hier können Sie die Ergebnisse von über 6000 zusammengefassten Leserdaten lesen und erfahren, welcher Hersteller welchen Hörtyp bedient.

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Lua Lautsprecher. Abschicken