Lua Lautsprecher

(6)

  • bis
    Los
  • Stereo-System (1)
  • Passiv (2)
  • Bassreflex (2)

Produktwissen und weitere Tests

Kabellose Streaming-Anlagen CHIP Test & Kauf Nr. 6 (Oktober/November 2013) - Sonos Sonos gehört zu den Innovatoren, wenn es um bezahlbare Soundlösungen zur Beschallung mehrerer Räume geht (Multiroom). Die Lautsprecher gibt es etwa ab 300 Euro, einen Subwoofer ab 700 Euro. Verbunden werden die Lautsprecher kabellos per "Bridge" (50 Euro), die am WLAN-Router angeschlossen wird. Die kostenlose Smartphone-App dient zur Musikauswahl und zur Regelung der Lautstärke; zudem steuert sie die Multiroom-Funktionen.

Mehr Kanäle, mehr Vergnügen stereoplay Lautsprecher Jahrbuch 2011 - Ältere Exemplare haben sich oft klanglich schon so weit vom Originalzustand entfernt, dass eine Nachrüstung mit fabrikneuen Komponenten nicht mehr hundertprozentig passt. In Zweifelsfällen können Boxenhersteller Empfehlungen für einen Mischbetrieb aus Alt und Neu aussprechen, meist aber ist eine Neuanschaffung die sinnvollere Lösung. Center verursachen öfter Probleme Die häufigsten Fehler entstehen durch unpassende oder unvorteilhaft montierte Center.

Wandlungs-fähig Klang + Ton 4/2006 - Ich zäumte das Pferd dieses Mal allerdings von hinten auf und begann direkt mit der maximalen Ausbaustufe – Elektrostat aktiv gefiltert, zusammen mit den Dipolbässen versorgt von zwei HiFi-Akademie-Endstufen. Nun, ich benutze Superlative nicht gerne, weil ich der festen Überzeugung bin, dass es, egal wie gut, immer noch ein wenig besser geht. Das Niveau, auf dem wir uns hier bewegen, macht dies allerdings notwendig.

Sound total PCgo 9/2014 - ZWEI-BOXEN-SYSTEM SCANDYNA MINIPOD BT Unter der Bezeichnung Podspeakers fertigt der dänische Hersteller Scandyna eine Reihe von Lautsprechern in wiederkehrend preisgekröntem Design. So auch diese in drei Farben (Weiß, Rot, Schwarz) erhältliche Zweikomponenten-Bluetooth-Anlage (aptX-fähig) in runder Form und langen Spikes, die gleichzeitig als Entkoppler zum Stellboden fungieren. Angetrieben wird das System auf maximal 2x 50 Watt.

Trefflich kombiniert Klang + Ton 2/2012 (Februar/März) - Einen Riesenvorteil hat sich der Lautsprechershop Strassacker in den letzten Jahren erarbeitet: Man hat inzwischen so viele Marken im Sortiment, dass man fast nach Belieben Chassis jeglicher Form und Couleur miteinander kombinieren kann. In diesem fünfseitigen Artikel der Ausgabe 2/2012 beurteilt die Zeitschrift Klang + Ton eine Zweiwegbox mit Bändchenhochtöner des Lautsprechershops Strassacker.

Probier's mal mit Gemütlichkeit audiovision 1/2012 - Auf das Wesentliche reduziert: Ein Profi weiß genau, was er im Wohnzimmer braucht – und worauf er verzichten kann. Auch in dieser Ausgabe stellt die Zeitschrift Audiovision (1/2012) eine Leseranlage vor.

Verstärker - Membran - Ohr Klang + Ton 2/2011 - Was braucht man, um einen guten Lautsprecher zu bauen? Muss es das vollaktive, DSP-kontrollierte Mehrwege-System sein? Oder reichen auch eine Handvoll Bretter und ein guter Breitbänder? Wir haken nach ... In diesem vierseitigen Ratgeber stellt Klang + Ton (2/2011) Eenen Bausatz für eine Breitbänderbox vor, in der der Seas FA22RCZ verbaut ist. Der Klang des Lautsprechers wird untersucht, außerdem erhält der Leser eine Aufbauanleitung.

Raum-Traum Klang + Ton 5/2011 - Dass man bei sorgsamer Auswahl auch mit einfachen Mitteln tolle Ergebnisse erzielen kann, beweist Andreas Mandaglio mit seiner kompakten D'Appolito-Box namens Dexter.

Darunter oder davor audiovision 6/2014 - Die Basswiedergabe gelingt angesichts der begrenzten Gehäusegröße und Treiberbestückung erstaunlich gut: Das Klangdeck gibt unser Bassrauschen mit 85 Dezibel (dBC) zum Besten und spielt damit deutlich lauter auf als die Konkurrenten von Panasonic und Philips, die 81 respektive 80 dBC erreichen. Bei Höchstlautstärke bollert zwar der Reflexport, doch das Gehäuse schwingt kaum mit, was auf ordentliche Verarbeitung schließen lässt.

Fleißiges Bienchen HiFi einsnull 1/2015 - Auch hier ertönt nach dem Betätigen ein kurzer Ton, der anzeigt, dass die Verbindung steht, ergänzt durch eine blaue LED. Dabei merkt sich der Lautsprecher bis zu zehn verschiedene Geräte, mit denen er schon einmal verbunden war, so dass er beim Einschalten direkt eine Verbindung aufbaut. Dann reicht schon ein Druck auf die Play-Taste, woraufhin beim Quellgerät automatisch das standardmäßig eingestellte Musikprogramm mit der Wiedergabe beginnt.

Rollenverhalten - Die HiFi-Marken im Urteil der Hörertypen AUDIO 6/2006 - Gibt es die maßgeschneiderte HiFi-Anlage? Vielleicht. Man sollte allerdings die richtige Größe kennen – den eigenen Hörer-Typ. AUDIO zeigt erstaunliche Ergebnisse eines einmaligen Experiments. Beim Kauf von HiFi-Komponenten hat man oftmals die Qual der Wahl: Regale über Regale vollgepackt mit den verschiedensten Angeboten. Gibt es zur besseren Orientierung eine Art „Schuhgröße“ für Lautsprecher und Co.? Nach Angaben von Wissenschaftlern gibt es zumindest zwei unterschiedliche Hörgeschmäcker, die entsprechend verschiedene HiFi-Marken bevorzugen. Hier können Sie die Ergebnisse von über 6000 zusammengefassten Leserdaten lesen und erfahren, welcher Hersteller welchen Hörtyp bedient.

Schlanker Diamant HiFi Test 6/2009 - Mit den Lautsprechern der ‚Diamond‘-Serie hat Jürgen Welte, Gründer und Inhaber von Empire Deutschland, gleich eine ganze Reihe äußerst heißer Eisen im Feuer. Durch die Bank zeichnen sich die Boxen durch ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Höchste Zeit für uns, sich mit der schlanken ‚A 1‘ einen attraktiven Testkandidaten herauszupicken. Testumfeld: Als Testkriterien dienten Klang (Tonale Ausgewogenheit, Abbildungsgenauigkeit, Detailauflösung ...), Labor (Frequenzgang, Verzerrung, Pegelfestigkeit) und Praxis (Verarbeitung, Ausstattung, Bedienungsanleitung).

newsletter Benachrichtigung Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Lua Lautsprecher. Abschicken