Lua Lautsprecher

(6)
Sortieren nach:  
Lua 4/3 D DIVA
Lua 4/3 D DIVA

Standlautsprecher; Stereo-System

„Schon 1997 überzeugte die damalige Mk2-Version rundum. So auch die Weiterentwicklung, denn die kompakte Lua ist ein exzellent-dynamischer Futterverwerter mit hohem Wirkungsgrad, klarer Diktion und …“

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 
Lua Con Espressione
Lua Con Espressione

Standlautsprecher

„Schwergewichte Standbox mit wirkungsgradstarker Dreiwege-Bestückung. Spritzig-agiler Klang mit straffem Bass, klarer Räumlichkeit und vernehmlichen Hang zu Röhrenamps.“

Vergleichen
Merken

3 Testberichte

 

Lua Con Affetto

Standlautsprecher

„Eigenständig designte Standbox mit aufwendigem Gehäuse und seitlichem Basstreiber. Geschmeidiger und vollmundiger Klang von hoher Reife und Präzision. Schwäbische Wertarbeit zum konkurrenzlosen “

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

Weitere Informationen in: stereoplay, Heft 5/2004 „Partner fürs Leben“ - 5 Röhrenkompatible Lautsprecher Was wurde getestet? Fünf röhrenkompatible Lautsprecher im Test. Das Ergebnis lautet 1x „sehr gut“, 3 x „gut - sehr gut“ und 1 x „gut“. … zum Test

 
Lua Con Fuoco

Standlautsprecher

„Die neue Con Fuoco....spielt voller Leidenschaft, schaft konturiert und lebendig - nicht nur mit Lua-Verstärkern.“

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Lua 1.3 Con Brio

Standlautsprecher

Vergleichen
Merken

2 Testberichte

 

Lua Precision 2/3D Mk II

Regallautsprecher

Vergleichen
Merken

1 Testbericht

 

 

Produktwissen und weitere Tests

Die Lösung Heimkino 8-9/2009 -  Kein Wunder, dass Boston in Sachen In-Wall-Systeme weltweit eine ganz große Nummer ist: Wie schon bei der von uns getesteten Vorgängerin bietet Boston mit der HSi455 einen Einbaulautsprecher der Musik- und Filmfans gleichermaßen begeistert, durch ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis besticht und sich einfach und schnell installieren lässt. Während In-Wall-Produkte für die meisten Hersteller eher nebensächlich sind, legt Canton besonderes Augenmerk auf seine Einbauboxen.

Raum-Traum Klang + Ton 5/2011 - Dass man bei sorgsamer Auswahl auch mit einfachen Mitteln tolle Ergebnisse erzielen kann, beweist Andreas Mandaglio mit seiner kompakten D'Appolito-Box namens Dexter.

Verstärker - Membran - Ohr Klang + Ton 2/2011 - Was braucht man, um einen guten Lautsprecher zu bauen? Muss es das vollaktive, DSP-kontrollierte Mehrwege-System sein? Oder reichen auch eine Handvoll Bretter und ein guter Breitbänder? Wir haken nach ... In diesem vierseitigen Ratgeber stellt Klang + Ton (2/2011) Eenen Bausatz für eine Breitbänderbox vor, in der der Seas FA22RCZ verbaut ist. Der Klang des Lautsprechers wird untersucht, außerdem erhält der Leser eine Aufbauanleitung.

Wandlungs-fähig Klang + Ton 4/2006 -  Ich zäumte das Pferd dieses Mal allerdings von hinten auf und begann direkt mit der maximalen Ausbaustufe – Elektrostat aktiv gefiltert, zusammen mit den Dipolbässen versorgt von zwei HiFi-Akademie-Endstufen. Nun, ich benutze Superlative nicht gerne, weil ich der festen Überzeugung bin, dass es, egal wie gut, immer noch ein wenig besser geht. Das Niveau, auf dem wir uns hier bewegen, macht dies allerdings notwendig.

Smarte Boxen Computer Bild 2/2013 -  Der Klang ist großartig - ausgewogen, natürlich und dank der Aufteilung auf zwei Boxen mit breitem Stereo-Panorama. Teufel Raumfeld L bester Klang Die teuersten Lautsprecher im Test sind auch die besten? Nicht ganz. Denn per Messgerät und mit gut trainierten Ohren fällt auf, dass die großen Raumfelds im Mitteltonbereich etwas früher verzerren als ihre kompakten Schwestern auf Platz 1. Bei normaler Lautstärke liefern sie aber den besten Klang im Test.

Gut günstig Heimkino 10-11/2013 (Oktober/November) -  Da der Beamer jedoch aufgrund seiner geringen Auflösung mit dem großen Bild überfordert war, musste der alte Projektor für einen neuen Platz machen, der die Full-HD-Auflösung unterstützt. Für guten Ton sorgen ein Denon-AV-Receiver und ein Heco-Victa-7.1-Surround-Set. Die vier Surround-Lautsprecher wurden mit einstellbaren Halterungen an der Wand befestigt, damit sie optimal auf die Hörplätze ausgerichtet werden können.

Kontrast-Programm AUDIOphile 1/2011 -  Gute Aufnahmen vorausgesetzt, kommt sie dem Live-Erlebnis näher als die meisten vergleichbaren Mitbewerber. Ich denke, es ist die Summe der „Tuningmaßnahmen“ in allen Bereichen der Lautsprecherkonstruktion, die für diese Leichtigkeit und Selbstverständlichkeit verantwortlich zeichnet. David Wilson würde sagen, es sind der „Dynamic Contrast“ und die „Harmonic Expression“ – zwei grundlegende Leitmotive, nach denen er seine Lautsprecher entwickelt.

2 plus X AUDIO 9/2001 -  Und auch am oberen Frequenzende spielte die 207 beherzt – sauber und niemals überpointiert. Einzig in den Mitten hätten wir uns eine etwas breiter gefächerte Farbpalette gewünscht. Was die Elac jedoch aus ihren dezenten Abmessungen zauberte, verdient Respekt. In den Mitten spielte die Visonik E 602 mkII noch etwas offener als die norddeutsche Konkurrentin, sie gab Stimmen mehr innere Beweglichkeit und eine zwingende Rhythmik. Dazu gesellte sich ein duftiger Hochtonbereich.

Raus mit der Musik Klang + Ton 2/2008 - Zumindest der Kalender verheißt, dass wir noch mitten im Winter stecken, auch wenn es beim Blick aus dem Fenster eher nach Herbst aussieht. In Ausgabe 2/2008 zeigt Ihnen Ton + Klang wie Sie die richtige Gartenbeschallung wettertauglich machen können.

Soundcheck Video-HomeVision 8/2012 -  Sie entwickeln Modelle mit THX-Lizenzierung; der Ton zu Hause klingt fast genauso wie im Kino. Dazu setzen die Dänen drei gleiche Frontlautsprecher mit einer symmetrischen D'Apollito-Chassis-Anordnung und leichter vertikaler Bündelung sowie nach vorne und hinten abstrahlende Dipolboxen ein. Das ist dem Kino-Sound nachempfunden. Der Flächenstrahler - ein Exot Ein Exot unter den Schallwandlern ist der Flächenstrahler im Allgemeinen und der Elektrostat im Speziellen.

Schicke Schale Heimkino 7-8/2009 - Auch Heidi Klum hätte wohl Spaß an dem brandaktuellen Säulensystem LT3 von den fleißigen Boxenbauern aus Berlin. Rank und schlank sind die neuen Teufel-Lautsprecher, die durch ihr elegantes Erscheinungsbild und den stilsicheren Auftritt all das mitbringen, was ‚Topmodels‘ eben auszeichnet. Testumfeld: Testkriterien waren Klang (Dynamik/Lebendigkeit, Tiefbasseigenschaften, Detailauflösung ...), Labor (Frequenzgang, Verzerrung, Pegelfestigkeit) und Praxis (Verarbeitung, Ausstattung, Bedienungsanleitung).

Benachrichtigung
Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Lua Lautsprecher. Ihre E-Mail-Adresse: