Seite 1 von 8

Handy-Services im Vergleich:

Ungeschützter Datenverkehr
Download (2,50 €) Dieser Test: 8 Seiten

oder gedruckt: Heftnachbestellung 



Was wurde getestet? Im Test waren 10 Stores für Apps. Die Testergebnisse reichen von „befriedigend“ bis „mangelhaft“. Beurteilt wurden die Kriterien Einkaufen (Produktinfos, Kaufabwicklung über die Website, Kaufabwicklung übers Handy) sowie die Website/Software (Umgang mit den Nutzerdaten, Handhabung etc.). Des Weiteren wurden die Stores auf Mängel in den AGB untersucht. Abwertungen um eine halbe bzw. ganze Note erfolgten, wenn bei den AGB deutliche bzw. sehr deutliche Mängel festgestellt wurden.

Ergebnisse dieses Tests:

Microsoft Windows Marketplace for Mobile
1

Microsoft Windows Marketplace for Mobile

„befriedigend“ (3,2) – Testsieger

„Der Testsieger ist relativ komfortabel und technisch problemlos zu nutzen. Der Windows Phone Marketplace stellt den Nutzern vergleichsweise viele Testversionen vor dem Kauf bereit. Hat nach eigenen Angaben mehr als 18000 Apps im Angebot, davon etwas mehr als die Hälfte kostenpflichtig. Kein ordnungsgemäßes Impressum. Bezahlung nur über Kreditkarte möglich.“ mehr ... (5 Tests)

Blick ins Heft
 
Android Market
2

Google Play

„befriedigend“ (3,3)

„Der Zweitplatzierte ist auch mit wenig technischem Sachverstand zu nutzen. Einer der wenigen Anbieter, der eine Stornierung des Kaufs erlaubt, jedoch lediglich eine Viertelstunde lang. Bietet nach eigenen Angaben mehr als 200000 Apps an, gibt aber keine Auskunft darüber, wie viele davon kostenpflichtig sind. Kein ordnungsgemäßes Impressum. Bezahlung nur mit Kreditkarte möglich.“ mehr ... (12 Tests)

Blick ins Heft
 
App-Center
3

AndroidPit AppCenter

„ausreichend“ (3,8)

„Nur mit ausreichend Fachwissen handhabbar, dennoch unter den unabhängigen Anbietern noch der komfortabelste. Erlaubt eine Stornierung des App-Kaufs. Netzwerk
für Android-Experten mit angeschlossenem Shop. Bietet nach eigenen Angaben etwa
5700 Apps, davon sind weniger als die Hälfte kostenpflichtig. Bietet als Bezahlmöglichkeiten Pay Pal sowie click and buy an.“ mehr ... (4 Tests)

Blick ins Heft
 
Apple App Store
3

Apple App Store

„ausreichend“ (3,8)

„Deutliche Mängel in den AGB. Deshalb wurde der App Store um eine halbe Note abgewertet. Komfortabel, technisch problemlos, nach eigenen Angaben mehr als 425000 Apps. Wie viele davon kostenpflichtig sind ‚kommuniziert‘ Apple ‚nicht‘. Kein ordnungsgemäßes Impressum. Bezahlung mit Kreditkarte, click and buy sowie im Handel erhältlichen Geschenkgutscheinen möglich.“ mehr ... (3 Tests)

Blick ins Heft
 
PocketGear.com Mobile App Marketplace
5

PocketGear.com Mobile App Marketplace

„ausreichend“ (4,0)

„Kaufabwicklung über Handy nicht überzeugend. Auf der Website funktioniert es besser. Unabhängiger Anbieter für diverse Betriebssysteme, eher für technisch Fortgeschrittene geeignet. Bietet nach eigenen Angaben etwa 96000 Apps, davon sind mehr als 81000 kostenpflichtig. Pocketgear.com bietet zahlreiche Bezahlmöglichkeiten an, unter anderem Lastschrift, Vorkasse und Pay Pal.“ mehr ... (2 Tests)

Blick ins Heft
 
Mobiflip.de App-Store
6

Mobiflip.de App-Store

„ausreichend“ (4,2)

„Kaufabwicklung über Handy sehr umständlich, da die Website nicht für Handys optimiert ist. Für Kunden ohne fortgeschrittenes technisches Wissen nicht empfehlenswert. Portal für Smartphonefans mit angeschlossenem App-Store. Bietet nach eigenen Angaben rund 13000 Apps, davon ist etwa die Hälfte kostenpflichtig. Bezahlung auch per Überweisung, Lastschrift und Pay Pal möglich.“

Blick ins Heft
 
Application Store
7

Samsung Apps

„ausreichend“ (4,5)

„Sehr deutliche Mängel in den AGB. Deshalb abgewertet. Möchte zum Beispiel seine Haftung bei Fahrlässigkeit auf den Kaufpreis der jeweiligen App beschränken. Relativ komfortabel zu nutzender Store. Bietet nach eigenen Angaben etwa 8800 Apps, davon etwas mehr als die Hälfte kostenpflichtig. Bezahlung mit Kreditkarte, künftig soll auch über Mobilfunkrechnung bezahlt werden können.“ mehr ... (5 Tests)

Blick ins Heft
 
MobileStore
8

Opera Mobile Store

„mangelhaft“ (4,6)

„Kaufvorgang mit vielen Mängeln. Dieser Anbieter verlegt derzeit seinen Sitz von Deutschland in die USA und startet dort eine neue Version seines Stores. Anbieter mit App-Angeboten für mehrere Betriebssysteme. Derjenige der unabhängigen Anbieter mit den meisten Apps im Angebot, nach eigenen Angaben etwa 140000. Wie viele davon kostenpflichtig sind, wollte der Anbieter nicht sagen.“ mehr ... (2 Tests)

Blick ins Heft
 
Nokia Ovi Store
9

Nokia Ovi Store

„mangelhaft“ (5,3)

„Sehr deutliche AGB-Mängel. Deshalb abgewertet. Beschränkt beispielsweise den Reklamationszeitraum für fehlerhafte Apps unzulässigerweise auf nur 48 Stunden. Langsam: Download vom PC mit Zeitverzögerung bis zu einer Stunde. Bietet nach eigenen Angaben etwa 40000 Apps, davon sind annähernd die Hälfte kostenpflichtig. Kein ordnungsgemäßes Impressum.“ mehr ... (4 Tests)

Blick ins Heft
 
BlackBerry AppWorld
10

RIM BlackBerry App World

„mangelhaft“ (5,5)

„Schlechtester App-Store im Test. Wegen sehr deutlicher Mängel in den AGB abgewertet. Geht zum Beispiel davon aus, dass die Kunden veränderte Nutzungsbedingungen anerkennen, nur weil sie die Website nach einer Änderung weiter nutzen. Bietet nach eigenen Angaben rund 35000 Apps, davon sind etwa drei Viertel kostenpflichtig. Kein ordnungsgemäßes Impressum.“ mehr ... (4 Tests)

Blick ins Heft