Zurück

8 Faltstöcke:

Faltkunst
Seite 1 von 7

Was wurde getestet? Im Vergleichstest waren acht Faltstöcke, die keine Endnoten erhielten.

Ergebnisse dieses Tests:
zuletzt angesehen
Alpine FL Z-Pole

ohne Endnote

„Der Korkgriff ist optimal für den Sommereinsatz geeignet, für den Wintereinsatz empfiehlt sich der langlebigere Compactor-Gummigriff. Mit maximaler Länge 140 cm richtet sich das Modell auch an sehr groß gewachsene Personen. Die Tellerfixierung an den Stocksegmenten erlaubt es bei viel Gepäck, die Stöcke auch außen am Rucksack zu befestigen.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Black Diamond Compactor Ski Poles

ohne Endnote

„Beim Modell Compactor ist Robustheit erste Priorität. Die Gummigriffe und deren Verlängerung können im Sommer etwas schwitzig sein, gelten aber als schier unzerstörbar. Die Flicklock Pro-Klemmen sind selbst mit dicksten Fäustlingen zu bedienen und halten bombenfest. Mit 640 Gramm handelt es sich um die schwersten, allerdings auch um die robustesten Stöcke im Test ...“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Camp Sonic Alu

ohne Endnote – Tipp Preis-Leistung

„Der Schaumstoffgriff liegt sehr angenehm in der Hand, Griffverlängerung gibt es bei diesem Modell leider nicht. Die Stärke der Klemmung ist ohne Werkzeug einstellbar. Die Fixierung des Stockes benötigt etwas mehr Kraft als bei den anderen Modellen, dafür ist ein unbeabsichtigtes Auseinanderziehen der einzelnen Segmentteile durch diverse Hindernisse im Gelände fast nicht möglich.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Passport TL 130 Adjustable

ohne Endnote – Tipp Leichtgewicht

„Mit 360 Gramm setzt sich der Helinox gewichtsmäßig deutlich von den anderen Testkandidaten ab, und das ohne den Einsatz von Carbon. Auch das geringe Packmaß beeindruckt. Die 130 cm maximale Auszugslänge mag für den asiatischen Markt ausreichend sein, vielen eher groß gewachsenen heimischen Wandersleuten wird das Modell zu kurz sein.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Komperdell Carbon Expedition Tour 4

ohne Endnote

„Der Zusammenbau benötigt beim Komperdell-Modell etwas mehr Zeit als bei den Modellen mit Spannseilverschluss. Das Innenseil ist nicht ummantelt, dafür bietet Komperdell einen dreijährigen Gratisservice an. Die Griffverlängerung könnte etwas länger sein.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Leki Micro Vario Titanium

ohne Endnote

„Bei den ultradünnen Handschlaufen teilten sich die Meinungen. Etliche Tester empfanden die dünnen Handschlaufen als durchaus angenehm, andere bevorzugten die stärker gepolsterten Schlaufen. Für groß gewachsene Personen über 1,90 Meter sind die Stöcke mit 130 cm fast etwas zu kurz.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Leki Tour Stick Vario Carbon

ohne Endnote – Testsieger

„Die Haltefestigkeit der Segmentklemmen lässt sich dank der komfortablen Drehrädchen einfach und ohne Werkzeug bestimmen, die Länge der Griffschlaufen ist durch Wegklappen des Stockoberteils sehr schnell und einfach zu verstellen. Ein Stock für jeglichen Einsatz.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Snowline Stealth Moving Stick

ohne Endnote

„Die einfache Längenverstellung hat schon seine Vorteile, nachteilig kann es nur sein, wenn man die Hand auf der Griffverlängerung etwas bewegt und man dadurch die Höhenverstellung unabsichtlich betätigt.“

Vergleichen
Merken