Zurück

Sportbrillen im Vergleich:

Der beste Durchblick
Seite 1 von 10

Was wurde getestet? Im Vergleichstest wurden acht Sportbrillen für Skitouren untersucht, die ohne Endnoten blieben.

Ergebnisse dieses Tests:
zuletzt angesehen
Adidas Tycane Pro Outdoor

ohne Endnote – Top

„Die Tycane Pro Outdoor ist die Skibrille für Tourengeher schlechthin. Mit dem aufsteckbaren Schaumstoffrahmen kann sie klassische Skibrillen durchaus ersetzen. Die Möglichkeiten zur optischen Korrektur und das reichhaltige Filterangebot tun ihr Übriges, um die Tycane Pro Outdoor zur universellen Sonnenbrille zu machen. Die Brille aus dem Silhouette-Werk in Linz ist klarer Top-Tipp.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Alpina Eye-5 Tour VLM+

ohne Endnote

„Die Eye-5 Tour wurde von Alpina speziell für den Tourengeher entwickelt. Die Rahmenbrille bietet mit ihren weit nach hinten gezogenen Gläsern ein weites Sichtfeld. Die selbsttönenden Gläser machen sie zur Universalbrille bei allen Gelegenheiten. Faszinierend ist auch die gute Antifog-Beschichtung. Durch eine hohe Bügelspannung sitzt die Brille zwar sehr fest, das kann aber auf Dauer störend wirken.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Carrera Sport 4002/S

ohne Endnote

„Der Vorteil an rahmenlosen Brillen, das niedrige Gewicht, ist auch das Feine an Carreras Sportbrille 4002. Die Antifog-Beschichtung ist nicht ganz so gut wie bei Alpina, aber o.k. Sehr gelungen sind der formbare Bügel und die verstellbaren Nasenflügel. Dass ein klares Ersatzglas im Lieferumfang dabei ist, darf auch nicht unerwähnt bleiben.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Dragon Alliance Mountaineer X

ohne Endnote

„Herausragend bei der Mountaineer X ist, wie sehr man die Brille an die eigenen Bedürfnisse anpassen kann. Bei abgenommenen Seitenteilen ist sie schön luftig, hat aber einen guten Augenschutz mit den Seitenteilen. Auch die Bügel lassen sich auf C-Bügel umrüsten. Damit ist guter Sitz immer gegeben. Sehr gute Kontrastauflösung der Gläser, sie haben allerdings keine Antifog-Beschichtung.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Trek Zebra

ohne Endnote

„Julbos langjährige Erfahrung im Bereich Bergsteigerbrillen kommt bei der Trek voll zum Tragen. Sobald man die Formbarkeit der Bügel nutzt, sitzt sie bombenfest. Der Skifahrer greift zur Cameleon-Variante, womit sich Reflexionen vom Schnee am besten abfedern lassen. Perfekt ist auch die Antibeschlagbeschichtung. Der Clip In zur optischen Korrektur kann auch in anderen Sonnenbrillen verwendet werden.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Scott Approach L

ohne Endnote

„Die Approach von Scott verzichtet – vom abnehmbaren Schweißstopper mal abgesehen – auf jeglichen Schnickschnack. Trotzdem ist sie eine hervorragende Brille. Aufgrund der 2 angebotenen Größen ist auch die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie passt. Vor allem optisch ist sie eine sehr gelungene, edle Brille.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Pivlock V 2

ohne Endnote

„Trotz ihres rahmenlosen Designs umschließt die PivLock die Augen sehr gut, sodass die Streulichtbelastung sich in Grenzen hält. Der Wechsel der Scheiben funktioniert einfach und sicher, was keine Selbstverständlichkeit ist. Auch die Nasenpads lassen sich sehr gut anpassen.“

Vergleichen
Merken
 
zuletzt angesehen
Uvex Sportstyle 303 ultra

ohne Endnote – Preistipp

„Die Antifog-Beschichtung ist gut ... Hervorzuheben sind die optische Korrekturmöglichkeit und der sehr hohe Tragekomfort bei einem sehr guten Sitz. Der Scheibenwechsel ist etwas knifflig: Nur wenn die Gläser beim Einsetzen außen zuerst angesetzt werden, sitzen sie richtig fest.“

Vergleichen
Merken