ETM TESTMAGAZIN - Heft 7/2011

Klimaanlagen im Vergleich:

Klima hausgemacht

Was wurde getestet? Im Test waren fünf mobile Klimageräte. Bewertet wurden Inbetriebnahme, Material/Verarbeitungsqualität, Ausstattung, Handhabung und Funktionalität. Probeabonnement , Zum Magazin

Ergebnisse dieses Tests:

AMD093
1

Whirlpool AMD 093

„gut“ (87,1%) – Testsieger

„Das zuverlässig arbeitende Gerät hat zwar einen erhöhten Platzbedarf, glänzt aber mit seiner Funktionsvielfalt, einer komfortablen Bedienung und einer guten Kühlleistung. Es kann sowohl im Sommer (Kühlen) als auch in den kalten Monaten (Heizen) bedarfsgerecht eingesetzt werden.“

Vergleichen
Merken
   
Pinguino PACAN 95
2

De Longhi Pinguino PAC AN 95

„gut“ (85,8%)

„Die Kühlleistung ist gut, allerdings existieren im Raum etwa eine Stunde lang Temperaturunterschiede von bis zu 1,5°C. Das Fehlen von regulierbaren Lamellen schränkt die Standortwahl ein.“

Vergleichen
Merken
   
10 20
3

Fakir 1020

„gut“ (84,5%)

„Das Modell steht den beiden Erstplatzierten von der Kühlleistung her nicht nach, stellt dem Anwender aber nur zwei Betriebsarten zur Verfügung. Bei dem veranschlagten UVP (699 Euro) fällt das Lieferpaket ohne Befestigungs- und Dämmmaterial dürftig aus.“

Vergleichen
Merken
   
WDH-TC1046
4

Aktobis WDH-TC1046R

„gut“ (82,8%) – Preis-/Leistungssieger

„... mit dem günstigsten Modell im Test (329 Euro) lässt sich in Zimmern der Größenordnung von rund 14m² (ca 65 m³) in einer akzeptablen Zeit das Klima verbessern. Die störenden Betriebsgeräusche und die manchmal aufgetretene Ungenauigkeit der Temperaturanzeige sind die auffälligen Defizite dieses Gerätes.“

Vergleichen
Merken
   
AC5494
5

Tristar AC-5494

„befriedigend“ (80,1%)

„Das Tristar-Modell ist dank seines Gewichts und seiner Abmessungen flexibel einsetzbar. Für kleinere Räume, in denen Temperaturen um die 23°C erzeugt werden sollen, reicht aber auch das Ableiten der warmen Luft durch das Fenster.“

Vergleichen
Merken